Mix Schäferhund

  • Pauli

Sehr unsicher

Oh Mann... schon wieder ein neuer Ort.... :-(

Hey Leute, ich bin´s: Pauli!

Und direkt zu Anfang möchte ich eines sagen: Ich möchte endlich ankommen!

In meinem kurzen Leben bin ich schon viel rumgekommen, immer wieder neue Menschen, die alle Regeln hatten, das verwirrt einen! Dabei möchte ich doch einfach nur ein Zuhause haben. Eins, wo ich nicht wieder wegmuss....

Vielleicht wird es ja jetzt auf diesem Weg was!

Also, ich bin nun im Tierheim, denn in meinem letzten zu Hause gab es einige Probleme. Das Größte, was es allerdings dort gab, waren Katzen, die habe ich leider zum Fressen gerne. Leben möchte ich nicht mit ihnen zusammen. Auch Kinder dürfen in meinem neuen Wirkungskreis nicht sein, die machen mir furchtbare Angst! Ich bin ein sehr unsicherer Hund und erschrecke mich oft. Und wenn die Person am anderen Ende der Leine auch noch unsicher ist, überträgt sich das auf mich. Wenn man allerdings selbstbewusst mit mir arbeitet, kann sich das genau so auf mich übertragen. :) Mittlerweile habe ich mir hier meine Lieblingsmenschen ausgesucht, denen ich mein Vertrauen von Tag zu Tag mehr schenke. Es fing mit Kleinigkeiten an, ich lasse mich immer mehr fallen. Vertraute Personen dürfen mich mittlerweile überall anfassen und streicheln und ich gestehe, ich genieße das sogar! Und wenn ich dann auch noch zum zocken aufgefordert werde, zeige ich auch mal, wie viel Lebensfreude in mir steckt.


Ich laufe oft im Rudel mit, bisher finde ich alle meine Artgenossen einfach nur toll, ich orientiere mich an ihnen, spiele und kann sogar richtig liebevoll werden. Gerade einer hübschen Hündin kann ich nicht widerstehen! ;)

Allerdings darf man meine Vorgeschichte nicht vergessen, viele Sachen verunsichern mich immer noch... Viel befahrene Straßen mag ich überhaupt nicht und laute Geräusche erschrecken mich. Deswegen werde ich wohl nie komplett ungesichert laufen können, in solchen Schreckmomenten möchte ich einfach nur die Flucht ergreifen. Aber ich beherrsche viele Grundkommandos, auch bei Fuß laufen ist für mich kein Problem. Alleine geblieben bin ich bisher nur mit einem Artgenossen, komplett alleine sein müsste ich wohl erst noch lernen. Hier zeige ich mich auch mal territorial, vor allem, wenn da jemand ist, dem ich noch nicht so viel vertrauen kann. Aber ich lasse mich auf Bestechungsversuche ein, sofern es sich lohnt. :)

Aus diesem Grund wünsche ich jemanden, der bestenfalls schon Erfahrung mit Angsthunden hat und viel Geduld mitbringt. Jemand, der mich selbstsicher und konsequent durchs Leben führt und die Verantwortung übernimmt, sodass ich das nicht mehr tun muss. Jemanden, der sich Zeit für mich nimmt und mit mir lernt, die Pfleger habe nämlich gesagt, die Welt wäre gar nicht so schrecklich.

Ich warte nun schon so lange hier, aber ich bin mir sicher, bei den Fortschritten, die ich bereits gemacht habe, dauert es nicht mehr lange, bis sich endlich MEIN Mensch im Tierheim meldet! Und wenn ich Dich dann erst mal von mir überzeugt habe, gibst Du mich hoffentlich nicht mehr her, ich möchte mich endlich irgendwo einfinden und wohl fühlen können...

Bis dahin,

Pauli

 




Einige Bewohner

  • Charly der erste
  • Scooby
  • Tia
  • Darko
  • Bruno 1
  • Aslan1
  • Rocky der zweite
  • Robert
  • Die Sultan
  • Sissi und Melo
  • Athene
  • Fred