Schäferhund

Schwarz wie Ebenholz

Charakter

Aufgepasst, hier komme ICH! Und ja das meine ich ernst. Denn jeder neue Mensch, wird von mir bei der ersten Begegnung ziemlich inspiziert. Ich war mal eins der Sorgenkinder im Tierheim Essen. In meinem alten Zuhause wurde ich nicht Sozialisiert und habe massive Verhaltensstörungen entwickelt. Es ging soweit, dass ich angefangen habe mich selbst zu verstümmeln. Nach sämtlichen Untersuchungen (MRT, Blutbild, CT) und nur guten Ergebnissen, musste mir leider die Rute amputiert werden. Da ich mir diese fast abgebissen habe. Aber ich muss sagen, seitdem geht es mir viel besser. Ich drehe mich nicht mehr im Kreis und bin viel aufmerksamer. Allerdings noch positiver wäre es, wenn ich dem Tierheimstress entfliehen könnte. Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich mitlerweile ganz gut und laufe problemlos in einer Hundegruppe mit. Da ich aber sehr dominant bin und auch noch viel mit mir trainiert werden muss, wäre ich in meinem neuen Zuhause gerne ein Einzelprinz. Das alleine bleiben habe ich bereits für zwei/drei Stündchen gelernt, aber nach der langen Zeit hier im Tierheim muss das wohl nochmal aufgefrischt werden. Meine anfängliche Skepsis lege ich relativ schnell ab und bin dann ein sehr verschmuster Schäferhund, der dann wie eine Klette an seinem Menschen klebt. Der Spaziergang ist noch eine kleine Herausforderung und die Leinenführung wird hier mit mir noch weiterhin geübt. Wer hat Lust mit mir zu Arbeiten? Ihr werdet mit meinem großen Schäferhundherz belohnt. Euer Raik

Einige Bewohner

  • Aslan
  • Max
  • Pascha 2
  • Diego 1
  • Chance
  • Gandalf 1
  • Sunny 1
  • Bobby1
  • Kovu
  • Nitro
  • Nala
  • Bozo